Aktuelles     Biographie       FairIsle       Fotos       Kurse       Buchtipps       Links       Archiv       Impressum

Seit Herbst 2004 biete Strickkurse an der VHS Salzkotten und auch an anderen Volkshochschulen an.

Bisher haben mehrere Kurse für Anfänger und Wiedereinsteiger stattgefunden, in dem ich den Teilnehmerinnen  - je nach Kenntnisstand – Basistechniken (Anschläge, rechte und linke Maschen, Zu- und Abnahmen, etc) und das Berechnen eines eigenen Strickstücks anhand der Maschenprobe vermittelt habe. Nebenbei gab es auch einen kleinen Exkurs zum Thema Sockenstricken und Zöpfe.

Außerdem habe ich Technikkurse angeboten, in denen es um stricktechnische Details wie neue Bündchen- und Randlösungen, unsichtbares Zusammennähen, Stricken von verkürzten Reihen, Rettung misslungener Strickstücke etc. ging.

 

 

Auch zum Thema Fair-Isle-Stricken fanden bisher mehrere Kurse statt, in denen je 10 bis 12 Teilnehmerinnen (die zumindest Grundkenntnisse des Strickens mit fünf Nadeln hatten, z.T. aber noch nie mehrfarbig gestrickt hatten), einen Mini-Pullover in Fair-Isle-Technik gestrickt und an diesem alle Arbeitsschritte durchgeführt haben, die auch bei einem größeren Projekt anfallen (inclusive Aufschneiden!).

Die Kurse liefen über jeweils fünf Abende mit jeweils drei Stunden, so dass genügend Zeit für das jeweilige Projekt vorhanden war, aber immer auch in Ruhe individuelle Fragen erörtert werden konnten.

 

 

 

Auf den Fotos sieht man die Werke einiger Kursteilnehmerinnen. Der Pullover auf dem drittem Foto wurde von einer Fair-Isle-infizierten Teilnehmerin im Anschluss an einen Kurs selbst entworfen und gestrickt.

Ein Fair-Isle-Kurs könnte in dieser Form auch an einem Wochenende (vielleicht in einem schönen Tagungshaus o.ä.) durchgeführt werden. Bei Interesse wäre ich gerne zu einem Gastspiel bereit...

Seit einigen Jahren biete ich in jeder Herbst/Wintersaison Kurse zum Thema “Winteraccessoires” an . In diesen Kursen treffen sich Teilnehmer mit unterschiedlich langer Strickerfahrung, um anhand kleiner, überschaubarer Projekte (Mützen, Stulpen, Schals und Co.) neue Techniken zu erlernen und Ideen umzusetzen.